Datenrettung bei Festplattencrash

Datensicherung und Backup

 

Die effektivste Maßnahme um auf einen plötzlichen Datenverlust, Festplattencrash oder sonstigen Schaden vorbereitet zu sein, ist die regelmäßige Anfertigung von Sicherungskopien bzw. Backups. Sollte es dann zu einem Dstenverlust kommen, greift man einfach auf die letzte Version der Datensicherung zurück und hat im Idealfall keine oder nur sehr wenige Daten verloren. Datensicherungen sollten auf externe Speichermedien wie DC-ROM, DVD, USB-Stick, externe Festplatte, SD-Karte etc. gespeichert werden und am Besten dann in einem anderen Raum aufbewahrt werden (z.B. wegen Wasser- oder Brandschaden).

Auch der Einsatz von Antiviren-Software zum Schutz vor Viren, Würmer, Trojaner und schädlichem Code ist zu empfehlen um unerwünschtem Datenverlust durch solche Schädlinge vorzubeugen. In diesem Zusammenhang ist übrigens auch zu einer Firewall zu raten. Antivirenprogramme und Firewalls sind als Testversionen und gerade im privaten Bereich oft auch als Freeware im Internet oft auch als kostenlose Downloads verfügbar.

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zum Thema Datenrettung bei einem Festplattencrash:

| Datenrettung | Datenretter | Festplattencrash | Software zur Datenrettung | Hardware zur Datenrettung | Datensicherung / BackUp | Startseite |
 

 
© 2006 - 2008 datenrettung-festplattencrash.de | Impressum | Partnerseiten: www.festplattencrash.de.vu


weitere Partnerseiten von datenrettung-festplattencrash.de:
www.festplattencrash.de.vu - Datenrettung bei Festplattencrash und defekter Festplatte